Aktueller Girokonto Vergleich – Stand: Mai 2017

Girokonten sind für die meisten Menschen heutzutage unverzichtbar: Sie werden von nahezu jeder Bank angeboten und sind in verschiedenen Ausführungen nutzbar. Am beliebtesten sind dabei Girokonten, die auch als Gehaltskonten genutzt werden und sich somit für die flexible Verwendung im Alltag eignen – sei es für die Durchführung von Transaktionen, zum Abheben vom Bargeld am Automaten oder auch zum Bezahlen an der Kasse. Gerade weil die Auswahl an guten Girokonten inzwischen so groß ist, ist es umso wichtiger, sich im Vorfeld darüber Gedanken zu machen, welches Produkt das richtige ist. Hier lohnt sich ein Konto Vergleich im Internet.

170 € Bonus sichern!

kostenlose Kontoführung

Kreditkartengebühr: € 29,90

hohe Sicherheit

gültig bis 31.01.2017

Bestes Girokonto 2017

kostenlose Kontoführung

kostenlose Kreditkarte

hohe Einlagensicherung

Beste Kombination

kostenloses Girokonto

kostenlose Kreditkarte

kostenloses Tagesgeldkonto

Aktueller Vergleich von den besten Girokonten 2017

Bank Note Informationen Zinsen Gebühren/Bonus
mehr Details »
  • kostenlose EC-Karte
  • hohe Einlagensicherung
  • Barabhebung jederzeit möglich
  • Girokonto jederzeit kündbar

10,85 %

Dispozins

0,10 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 €
Kreditkartengebühr: 0 €
Bonus im 1. Jahr: 0 €
mehr Infos »

Bewertungen »

mehr Details »
  • kostenlose EC-Karte
  • kostenlose Kreditkarte
  • hohe Sicherheit
  • Verwaltung über das Internet

7,43 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 € 0 € bei mindestens einer Gutschrift monatlich, sonst 3,90 € pro Monat.
Kreditkartengebühr: 29,90 € 0 € bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres, sonst 29,90 €. Jedoch erfolgt eine Rückerstattung von 29,90 € bei einem Jahresumsatz von 4.000 €.
Bonus im 1. Jahr: 170 € Einen Bonus von € 120 erhalten Sie, wenn bis spätestens 31.05.2017 mindestens 2 Gehaltseingänge von monatlich mindestens € 500 auf das Konto eingehen. Jeder 1822direkt-Kunde mit einem bestehenden Konto kann auch neue Kunden werben und zusätzlich 50 € Bonus kassieren.
mehr Infos »

Bewertungen »

mehr Details »
  • kostenlose EC-Karte
  • kostenlose Kreditkarte
  • 24 h Kundenservice
  • viele Aktionen & Rabatte

6,90 %

Dispozins

0,40 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 €
Kreditkartengebühr: 0 €
Bonus im 1. Jahr: 0 €
mehr Infos »

Bewertungen »

mehr Details »
  • kostenlose EC-Karte
  • kostenlose Kreditkarte
  • Cash-Back-Programm
  • kein Mindestumsatz

10,87 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 €
Kreditkartengebühr: 0 €
Bonus im 1. Jahr: 100 € Diese Gutschrift erhalten Sie bei 3 aufeinander folgenden Gehaltseingängen von mindestens € 1.000.
mehr Infos »

Bewertungen »

mehr Details »
  • kostenlose EC-Karte
  • mobiler Zugang mit App
  • digitale Kontoauszüge
  • Girokonto jederzeit kündbar

8,00 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 € 0 € für Kontoinhaber mit Einkommenseingang, 5 € für Kontoinhaber ohne Einkommenseingang.
Kreditkartengebühr: 0 € Kreditkarte im 1. Jahr kostenlos, danach 20 € mit umsatzabhängiger Rückerstattung nach 12 Monaten.
Bonus im 1. Jahr: 25 € Diesen Bonus erhalten Sie nach 3 aufeinander folgenden Gehaltseingängen, innerhalb der ersten 6 Monate, von mindestens € 800.
mehr Infos »

Bewertungen »

mehr Details »
  • kostenlose EC-Karte
  • kostenlose Kreditkarte
  • Bonus für Neukunden
  • verschiedene Konten

10,55 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 € 0 € für Kontoinhaber mit einem monatlichen Geldeingang über 1.000 €. 5,90 € pro Monat für Kontoinhaber mit einem monatlichen Geldeingang unter 1.000 €. Ab 1. November 2016 für alle Kontoinhaber, unabhängig vom Geldeingang, 3,90 € pro Monat.
Kreditkartengebühr: 0 € 0 € im 1. Jahr, danach 22 €. Ab 1. November 2016 für alle Kreditkartenbesitzer 29 €.
Bonus im 1. Jahr: 0 €
mehr Infos »

Bewertungen »

mehr Details »
  • kostenlose EC-Karte
  • kostenlose Kreditkarte
  • Barabhebung jederzeit möglich
  • Girokonto jederzeit kündbar

6,99 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 € 0 € für Kontoinhaber mit monatlichen Gehaltseingang, 4,20 € für Kontoinhaber ohne regelmäßigen Gehaltseingang.
Kreditkartengebühr: 0 €
Bonus im 1. Jahr: 50 € Diesen Bonus erhalten Sie bei 3 aufeinander folgenden Gehaltseingängen von mindestens € 1.000.
mehr Infos »

Bewertungen »

mehr Details »
  • kostenlose EC-Karte
  • verschiedene Kontoarten
  • Barabhebung jederzeit möglich
  • Girokonto jederzeit kündbar

12,43 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 € 0 € Kontoführungsgebühr bei einem monatlichen Gehaltseingang über 600 € oder bei einem kontinuierlichen Guthaben von mindestens 10.000 €. Sonst kostet die Kontoführung 3,95 € pro Monat.
Kreditkartengebühr: 0 €
Bonus im 1. Jahr: 0 €
mehr Infos »

Bewertungen »

mehr Details »
  • kostenlose Beratung
  • verschiedene Kontoarten
  • Barabhebung jederzeit möglich
  • Online-Einkaufsrabatte

9,90 %

Dispozins

0,00 %

Habenzins

Kontogebühr: 0 € 0 € bei einem monatlichen Gehaltseingang von mindestens 750 €, sonst 7,50 € pro Jahr.
Kreditkartengebühr: 64 € Eine Rückerstattung der Jahresgebühr von 64 € erfolgt bei einem bargeldlosen Jahreskartenumsatz von 5.000 €.
Bonus im 1. Jahr: 0 €
mehr Infos »

Bewertungen »

Die Auswahl eines Girokontos – worauf kommt es bei einem Vergleich an?

Girokonto VergleichWorauf bei Girokonten wirklich zu achten gilt, ist insbesondere für Menschen wichtig, die das erste Mal ein Girokonto ohne Gebühren eröffnen oder auch zu einer anderen Bank wechseln möchten. Prinzipiell gilt hier: Möchte man ein möglichst günstiges Konto, dann kommt man um einen Vergleich nicht herum. Dabei gibt es einige Kriterien, die eine besonders wichtige Rolle spielen.

Ein erster Faktor, der für die meisten Menschen am wichtigsten ist, sind die Gebühren, die für ein Girokonto anfallen. Immer häufiger sieht man derzeit kostenlose Girokonten auf dem Finanzmarkt – doch ob dies auch wirklich kostenfrei sind, sollte genau unter die Lupe genommen werden. So gilt es zu klären, ob die Kosten für die Kontoführung tatsächlich entfallen oder ob es dafür spezielle Voraussetzungen – wie eine monatliche Mindestsumme, die auf das Konto eingeht – geben muss. Auch weitere Leistungen können kostenpflichtig sein, wie zum Beispiel das Ausdrucken von Kontoauszügen, das Beantragen von Zweitkarten oder auch das Überweisen von Geldbeträgen auf ein anderes Konto.

Nutzt man sein Girokonto im Alltag, dann ist es zudem sehr wichtig, dass es in der Umgebung Geldautomaten gibt, an denen man kostenfrei Bargeld abheben kann. Prüfen Sie, wo keine Gebühren anfallen und ob es vielleicht auch Automaten von Partnerbanken gibt, die ohne Extrakosten mitgenutzt werden können. Je dichter das Netz an Geldautomaten ist, desto mehr spricht dies für die Bank. Von Vorteil ist hier, wenn die Bank einer Allianz angehört, wie CashPool oder auch Cash Group – dann nämlich kann man bei sämtlichen Partnerbanken ebenfalls gebührenfrei Geld abheben.

Das Girokonto – bei der Filialbank oder lieber als Online Banking?

Girokonto TestImmer mehr Menschen möchten nicht mehr den Weg in eine Bankfiliale auf sich nehmen, sondern stattdessen lieber das komfortable Online Banking nutzen. Hier muss jedoch im Vorfeld überlegt werden, ob man dies wirklich möchte: Bedenken Sie, dass Direktbanken im Internet keinen persönlichen Service vor Ort anbieten können – dafür sind die Konditionen allerdings meist deutlich günstiger als bei Filialbanken. Wer darauf verzichten kann und auch mit telefonischer Beratung bzw. Auskunft per E-Mail zufrieden ist, für den kann eine Direktbank die bessere Lösung sein.

Zinsen bei einem Girokonto: Worauf es zu achten gilt

Obgleich die Zinsen für Girokonten derzeit nicht sonderlich attraktiv sind, kann es sich durchaus rentieren, die Zinssätze verschiedener Banken zu vergleichen. Denn auch bei einer geringen Rendite zahlt es sich mit der Zeit aus, wenn man auf sein Girokonto Kapital anlegt. Wer sich jedoch einen deutlich höheren Ertrag wünscht, sollte sich dagegen eher mit dem Tagesgeld oder dem Festgeld vertraut machen, das als Zusatzprodukt eine gute Lösung darstellen kann.

Beachten Sie bei der Auswahl eines Girokontos auch unbedingt die Dispozinsen:

Gelangt man mit seinem Konto einmal ins Minus – weil man beispielsweise dringend Zahlungen tätigen muss – dann kann dies schnell teuer werden, wenn die Bank entsprechend hohe Dispozinsen berechnet. Sie betragen bei einigen Anbietern bis zu 15 % der Summe – und das jeden Monat. Einen aktuellen Girokontorechner finden Sie auf unserer Seite.

Wie kann ich ein Girokonto wechseln?

bestes GirokontoMöchte man das Girokonto wechseln, so ist es in jedem Fall anzuraten, im Vorfeld einen Vergleich durchzuführen. Ein ausführlicher Girokonto Vergleich kann dabei helfen, alle Angebote, die zu den eigenen Wünschen passen, herauszufiltern – so dass man auch wirklich ein passendes Konto für sich findet. Es gibt viele verschiedene Girokonten mit Prämien.

Hat man eine Bank ausgewählt, ist der nächste Schritt, in Erfahrung zu bringen, ob diese einen Service für den Kontowechsel anbietet. Falls dies der Fall ist, genügt es, lediglich den Antrag für das neue Konto auszufüllen und einzureichen – alle weiteren Formalitäten werden dann von der Bank übernommen.

Gibt es keinen Wechselservice, so müssen die Schritte selbst vorgenommen werden. Das bedeutet: Zunächst wird das Konto bei der neuen Bank beantragt, anschließend kündigt man das alte Konto. Danach gilt es, sämtliche Daueraufträge und Lastschriften sowie natürlich auch das Guthaben auf das neue Konto zu leiten. Wichtig: Handelt es sich um ein Renten- bzw. Gehaltskonto, müssen Sie Veränderung umgehend den verantwortlichen Stellen mitteilen.

Hier noch ein Expertentipp: Behalten Sie Ihr altes Konto lieber noch vier bis sechs Wochen länger bei, ehe Sie es kündigen. Es kann schnell passieren, dass eine Veränderungsmitteilung irgendwo untergeht und dennoch Zahlungen auf das alte Konto verbucht werden bzw. nicht mehr eintreffen, wenn es geschlossen ist. Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass nichts verloren geht und es keine Missverständnisse gibt.

Wie funktioniert ein Girokonto Vergleich im Internet?

Die Versuchung ist groß, sich einfach an die nächstbeste Bank in der Nähe – oder auch generell an eine Bank mit einer hohen Filialdichte – zu wenden, wenn es um die Eröffnung eines Girokontos geht. Allerdings sollte man ich nie vorschnell für ein Angebot entscheiden, sondern zunächst einen Girokonto Test durchführen. Am einfachsten ist dies im Internet: Ein Vergleich ist völlig kostenfrei und dauert nur wenige Minuten. Gleichzeitig gibt er nicht nur Auskunft über die entstehenden Kosten für ein Girokonto bei der jeweiligen Bank, sondern auch über die im Preis enthaltenen Leistungen.

Ein guter Tipp: Überfliegen Sie die Angebote bei einem Girokonto Test nicht nur, sondern lesen Sie die einzelnen Leistungen und Konditionen aufmerksam durch. Oftmals entpuppen sich vermeintliche kostenlose Girokonten doch als ein kostenpflichtiges Angebot, das man erst bei näherem Hinsehen entdeckt. Gleiches gilt für Girokonten, die mit einem auffällig günstigen Zinssatz attraktiv auf Verbraucher wirken: Nicht selten werden höhere Zinsen nur mit bestimmten Voraussetzungen – wie einer Mindestanlagesumme – angeboten oder der Zinssatz ist nur wenige Monate lang gültig, bevor er deutlich absinkt.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (21 Stimmen, 4,95 von 5)
Loading...